Reflektorische Lymphdrainagemacht sich, genau wie die Reflexologie,

die Verbindung von Reflexzonen zu den Organen zu nutze.

Die reflektorische Lymphdrainage behandelt die Lymphbahnen über die Reflexzonen am Fuss und kann damit einen Lymphabfluss am ganzen Körper bewirken.  Da die Behandlung am Fuss erfolgt, ist sie für den Klienten besonders sanft, angenehm und entspannend. Sie eignet sich daher auch für körperlich geschwächte Personen und zur Unterstützung während der Rekonvaleszenz. Ausserdem ist es möglich, an den Füssen einen Körperteil zu entlasten, welcher am realen Ort nicht zu behandeln wäre, zum Beispiel nach einem Unfall, bei akuten Schmerzen, etc. In solchen Fällen kann eine reflektorische Lymphdrainage unterstützend wirken, da der Lymphabfluss gezielt angeregt wird.

Die Aufgabe unseres Lymphsystems ist es, einerseits zu gewährleisten, dass genügend Nährstoffe für die Zellen im Gewebe vorhanden sind, andererseits muss es dafür sorgen, dass Stoffwechselendprodukte, welche die Zellen ausscheiden, abtransportiert und zurück ins Blut gebracht werden. Im Krankheitsfall ist unser Lymphsystem besonders gefordert, da der Bedarf an Nährstoffen im Gewebe zunimmt, und gleichzeitig mehr Stoffwechselendprodukte entstehen.

Über die reflektorische Lymphdrainage kann der Körper schonend unterstützt und entlastet werden.